Hacker-Pschorr Bräu (Deutschland)

Hacker-Pschorr war eine Brauerei in München und ist heute eine Marke der Paulaner-Brauerei. 1417 wurde erstmals eine Brauerei an der Stelle der heutigen Gaststätte „Altes Hackerhaus“ in der Sendlinger Straße in München genannt. 1738 erwarb Simon Hacker das Anwesen, welches Joseph Pschorr 1793 von seinem Schwiegervater Peter-Paul Hacker kaufte. Nach seinem Tod fiel das Erbe an die Söhne Georg (Brauerei zum Pschorr) und Matthias (Hacker-Brauerei, „zum Hacker“). Erst 1972 verschmolzen die Brauereien Hacker und Pschorr wieder zur Hacker-Pschorr Bräu AG, die später von der Schörghuber Unternehmensgruppe erworben wurde. Seit 1998 wird das Bier nur noch in den Anlagen der Paulaner-Brauerei hergestellt. Heute ist die Hacker-Pschorr Bräu GmbH Teil des Paulaner-Verbunds und gehört der BHI (Brau Holding International), die ein Joint Venture zwischen der Schörghuber Unternehmensgruppe und der niederländischen Heineken N.V. ist.

https://www.hacker-pschorr.de/

zurück