Accolade Wines (Australien)

Accolade Wines geht auf das 1853 gegründete Unternehmen Thomas Hardy & Sons zurück. 1976 wurde die in London ansässigen Emu Wine Company, zu der Houghton (die größte Kellerei Westaustraliens) und Morphett Vale gehörten, übernommen. 1982 erwarb das Unternehmen Chateau Reynella. 1992 fusionierte Thomas Hardy & Sons mit Berri Renmano Limited zur BRL Hardy Limited. Im Jahr 2003 wurden die Marken von BRL Hardy und die Marken von Constellation Brands zusammengelegt und BRL Hardy Limited wurde in Hardy Wine Company umbenannt. 2006 erwarb Constellation Brands Vincor International das Unternehmen und fügte die westaustralischen Marken Amberley und Goundrey zum Portfolio von Hardy hinzu. Am 31. März 2008 änderte die Hardy Wine Company ihren Namen in Constellation Wines Australia. Im Februar 2011 verkaufte Constellation Brands zusammen mit der Schwestergesellschaft Constellation Europe 80 Prozent von Constellation Wines Australia an CHAMP Private Equity. Constellation Brands behielt einen Anteil von 20 Prozent an den neu genannten Accolade Wines. Im Oktober 2015 verkaufte Accolade seinen 50-Prozent-Anteil an dem britischen Getränkevertrieb Matthew Clark. Im November 2016 erwarb das Unternehmen das australische Premium-Weinportfolio (Fine Wine Partners) des Getränkegiganten Lion. Bis 2018 war das Unternehmen zu 80 Prozent im Besitz der australischen CHAMP Private Equity und zu 20 Prozent im Besitz des in den Vereinigten Staaten ansässigen Alkoholkonzern Constellation Brands. Das Unternehmen wurde im Jahr 2018 zu 100% an The Carlyle Group verkauft.
 

Zu den bekannten Marken gehören: Hardys, Kumala, Echo Falls, Stowells, Banrock Station, Stone’s Ginger Wine, Ginger Joe, Babycham, Geyser Peak und Atlas Peak.

http://www.accolade-wines.com/

http://www.savebabycham.com/

zurück